antrieb - Motivation

Hier sieht man Anne Strauß. Bereit Ihnen in der Trauerbegleitung zuzuhören und Sie zu unterstützen, Ihren Weg zu finden. angenommen - Praxis für Trauer und Liebeskummer in Ansbach, Mittelfranken

 

 

Anne Strauß

 

Trauerbegleitung

MA Caritaswissenschaften und werteorientiertes Management

MA Text- und Kultursemiotik

BA Sprach- und Textwissenschaften

 

Ich heiße Anne Strauß, bin in Ansbach geboren und aufgewachsen und lebe und arbeite hier auch wieder nach meiner Studienzeit in Passau.

 

Im Zuge meiner Masterarbeit mit dem Titel „Der Tod der geliebten Person als Narrativ. Populäre Bilder von Trauerprozessen in aktuellen US-amerikanischen Spielfilmen“ habe ich mein theoretisches Wissen über Trauer ausgebaut. Um das Praxisfeld zu vertiefen, habe ich die Ausbildung zur Trauerbegleitung beim „Münchner Institut für Trauerpädagogik“ absolviert.

 

So gerüstet bin ich dankbar, meinen Mitmenschen in schweren Zeiten zur Seite stehen zu dürfen.

 

Ich bin der Meinung, dass niemand sich seinem Leid allein stellen muss – und manchmal bedarf es einer Hand, die stabilisiert!

 

Ich bin eine ausgezeichnete Zuhörerin, da Sie meine volle Aufmerksamkeit bekommen, wenn Sie sich mir anvertrauen.

 

Mir ist ein ehrliches Miteinander wichtig. Daher werden Sie von mir keine „pseudo-tröstenden“ Worte und keine Ratschläge zu hören bekommen. Ich bleibe authentisch und gebe Ihnen Rückmeldung. Dabei bin ich zugleich empathisch und pragmatisch. Beides hat seine Berechtigung.

 

Während der Begleitung ist auch meine Hündin Daisy dabei. Sie ist ein sanfter und zurückhaltender Mischling und liebt Streicheleinheiten.

 

Ich kann nicht alles Leid aus der Welt verbannen, aber ich zeige Ihnen, wie sie damit umgehen und daraus lernen und wachsen.

 

"Lass dir aus dem Wasser helfen, sonst wirst du ertrinken", sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Gut gemeint ist nicht hilfreich. Jeder weiß selbst, was für ihn das Beste ist.

Und wie erfahren wir, was der Andere braucht? - Indem wir einfach fragen!

 

Ich unterstütze Sie im Gespräch darin, selbst herauszufinden, was Ihnen hilft und wohin Sie wollen.

Es ist daher ganz logisch, dass jede Begleitung anders und ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Hier sieht man Hündin Daisy. Der freundliche und sanfte Mix ist bei den Gesprächen anwesend. angenommen - Praxis für Trauer und Liebeskummer in Ansbach, Mittelfranken

anne - privat

Viel brauche ich nicht zum Glücklichsein:

+ eine Tasse guter, schwarzer Kaffee in der Sonne

+ Mamas selbstgemachter Obazda, Semmelknödel und Schokolade

+ eine anregende Diskussion über Gott und die Welt

+ ein Spaziergang mit meiner Hündin Daisy

 

Geht es mir einmal nicht so gut, so:

+ suche ich meine Lieblingsplätze in der Natur auf

+ laufe ich ohne Plan drauf los und schaue, wohin mich meine Füße tragen

+ setze ich mich ans Klavier und schreibe Lieder

+ nehme ich ein Bad

 

 

Wenn ich könnte, würde ich:

+ für Weltfrieden sorgen

+ Plastikmüll abschaffen

+ nach Tageslaune meine Haarlänge und -farbe ändern ; )