angebot

Scroll' dich durch mein Angebot und finde heraus, was dich bei mir in der Trauerbegleitung erwartet!

angenommen, du fühlst dich besser...!

Hier sieht man eine herrliche Impression von Pflanze, Taschentüchern und Teilen von Anne - schade, dass Sie das verpassen ; ) Trauerbegleitung Ansbach

antreffen

Ich freue mich darauf, dich kennen zu lernen und dich darin zu unterstützen, dich wieder besser zu fühlen!

 

Dafür vereinbaren wir einen Termin in dem Rahmen, der am besten zu dir passt. Egal ob telefonisch oder in der Natur oder auf dem Sofa!

Kontaktiere mich dafür gern unter 0177/7429652. Sprich mir gern auf die Mailbox, ich rufe dann zurück!

 

Ich biete einen kostenlosen Kennenlern-Termin von 45 Minuten an.

So kannst du ausprobieren, ob meine Trauerbegleitung zu dir passt.

Im Anschluss erlaube ich mir für 60 Minuten 60 Euro zu verlangen.

 

Leider ist Trauerbegleitung bislang keine Krankenkassenleistung. Der Rechnungsbetrag ist daher von dir selbst zu begleichen.


Während der Begleitung ist meine Hündin Daisy dabei. Sie ist sanft und unaufdringlich und baut schon durch ihre bloße Anwesenheit auf! Wenn du Bedenken hast, sprich mich bitte darauf an.

Hier sieht man Anne und Hündin Daisy auf dem Teppich spielen. Bereit Ihnen in der Trauerbegleitung zuzuhören und Sie zu unterstützen, Ihren Weg zu finden. angenommen - Praxis für Trauer und Liebeskummer in Ansbach, Mittelfranken

Ich bin für alle da, denen es in irgendeiner Art nicht gut geht und die daran etwas ändern wollen. Ich glaube daran, dass jede Krise eine Chance birgt und es oft an Unterstützung fehlt, diese zu nutzen. Da möchte ich einschreiten und mit meinem Angebot Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

 

Termin vereinbaren, Ort aufsuchen, Hilfe erhalten und auch ein stützendes Miteinander in der Gruppe erleben.

anvertrauen

Im persönlichen Gespräch nehme ich mir Zeit für dich und höre dich an.

Du darfst dich mir anvertrauen und bereits die Aussprache als befreiend erleben.

 

In der Begleitung arbeiten wir mit auf dich individuell abgestimmten Methoden, Übungen oder gern auch dem ein oder anderen Theorie-Input, falls gewünscht.

anders

Mögliche Ursachen für Herzschmerz, sind folgende:

Trauer beim Verlust einer geliebten Person

 

Trauer nach Trennung

 

Liebeskummer

 

Trauer bei normativen Lebenskrisen

 

Trauer nach Schwangerschaftsabbruch

 

Trauer beim Verlust des Haustiers

 

Abschied

Wenn schon kaum der Trauer nach einem Todesfall in der Gesellschaft Raum gegeben wird und ein Arbeitnehmer nach ein bis zwei Tagen Ausfall wieder reibungslos funktionieren soll (was schier unmöglich ist), so wird die Trauer nach einer Trennung noch weniger anerkannt. Derart entrechtet und vom Umfeld und Gesellschaft nicht aufgefangen, hadert die frisch getrennte Person noch stärker mit ihrem Verlust und der Neusituierung. Hier will ich Unterstützung anbieten und bei der Gestaltung des eigenen Weges unterstützen. Das gilt auch bei Liebeskummer, denn es muss nicht erst eine Beziehung in die Brüche gehen, dass Leid entsteht. Man denke nur an die vielen unglücklich Verliebten, die unter der Situation leiden und sich gefühlt immer fester verfahren.

 

Weiter gehören normative Krisen zum Leben schlicht dazu. Hierunter fallen zum Beispiel der Übertritt von einer Schule auf eine andere, oder vom Studium ins Berufsleben, selbst vom Ledig-sein in den Stand der Ehe. Mit der passenden Begleitung und Abschiedsgestaltungen kann der Übergang leichter gestaltet werden.

 

Generell schreibe ich dieser Abschiedsgestaltung einen hohen Stellenwert zu. Zu schnell wird sich meiner Meinung nach heutzutage gleich Hals über Kopf in die nächste Lebensphase gestürzt, ohne innezuhalten und der alten zu würdigen, darüber zu reflektieren und anzuerkennen, was ist. Wir müssen uns permanent von Wünschen, Träumen oder Eigenschaften trennen und versäumen doch oft, uns von ihnen zu verabschieden.

Gleiches gilt für Menschen, die ihren Arbeitsplatz verlieren oder mit einer schweren Erkrankung diagnostiziert werden. Ihr bisheriges Leben nimmt eine andere Wendung. Vom Gewesenen und Möglich-Gewordenen muss Abschied genommen und neue Wege beschritten werden.

 

Trauerbegleitung ist auch bei Schwangerschaftsabbrüchen wichtig. Fehlgeburt, Totgeburt und Abtreibung sind stets aktuelle Themen, die große Herausforderungen mit sich bringen.

Auch wenn dein Sternenkind nicht ins Leben kommen darf: Es ist und bleibt ein Teil von dir. Ich unterstütze dich dabei, dein Kind voll Liebe und Würde zu verabschieden und so in dein Leben zu integrieren, dass es seinen Platz erhält und behält.

 

Ich will gerade auch Menschen begleiten, die ein Haustier verloren haben. Hier gibt es verschiedene Ansichten und oft schon habe ich Sätze gehört, wie: „Aber das ist doch nur eine Katze; ist ja nicht so, als ob das ein Familienmitglied wäre!“ Die Trauer beim Haustierverlust wird derart stark entrechtet, denn ganz gleich, was ein anderer davon halten mag, für den Trauernden ist weit mehr als „nur ein Hund“ gestorben. Denn in der Regel ist für den Tierhalter sein geliebtes Tier ein Familienmitglied. In der Interaktion mit einem Tier verhält man sich doch noch einmal anders als mit Artgenossen. Hier bedarf es keiner sozialen Masken, es müssen keine Erwartungen erfüllt werden, denn ein Tier nimmt den Besitzer so, wie er ist. Oftmals spricht man mit dem Tier, albert herum und projiziert eventuell sogar Teile der eigenen Persönlichkeit. Dann stirbt nicht nur das tierische Gegenüber, sondern sogar ein Teil des eigenen Selbst. Ein großer Teil des Alltags bricht weg. Da fehlt jemand, der immer da war.

 

Ich bin der Meinung, dass jede Art von Trauer seine Berechtigung hat und ernst genommen werden muss.

angehörige

Du hast einen Trauernden in deinem Umfeld und bist dir unsicher, wie du mit diesem Menschen umgehen sollst?

Ich zeige dir gern, wie du hier selbst unterstützen kannst.

anspruch

 

Ich behandle selbstverständlich alle Gespräche streng vertraulich.

 

Ich habe kein Ziel für dich im Kopf. Du weißt selbst, wohin du willst und was am besten für dich ist.

 

Ich unterstütze und begleite dich auf einem Teil deines unabhängigen und selbstbestimmten Weges.

 

anvisiert

 

Gerade suche ich noch nach geeigneten Räumlichkeiten, die zu der Vision vom Ausbau meiner Praxis für Trauer und Liebeskummer passen. Sobald diese gefunden sind, erweitere ich mein Angebot: Trauergruppen, Kreativ-Projekte, Vortragsreihen.

 

ansonsten

 

Trauer hat für mich nichts mit „Kranksein“ zu tun, trotzdem bringt sie bestimmte Symptome mit sich.

Ich will dazu beitragen, den Umgang mit Trauer für die Gesellschaft als eine eigene Selbstverständlichkeit zu etablieren, frei nach dem Motto:

 

„Wenn du Zahnschmerzen hast, geh' zum Zahnarzt,

wenn du Herzschmerz hast, geh' zur Trauerbegleitung.“

 

Dabei fungiert diese nicht als Psychotherapie und nicht als Allgemeinmedizin, sondern nimmt einen eigenen Platz zwischen bestehenden Angeboten ein – ihre Maßnahmen können natürlich dennoch therapeutisch wirken.

 

angenommen - Praxis für Trauer und Liebeskummer“ ist als Anlaufpunkt für Menschen gedacht, die zu keiner Psychotherapie wollen und ein neutrales, unkonfessionelles Angebot suchen, um mit sich, ihrer Situation, ihrem Leben in Einklang zu kommen.

 

angesprochen

Es gibteinen Trauerfall in Ihrer Firma und Sie wissen nicht, wie Sie damit umgehen sollen?

Sprechen Sie mich darauf an - ich komme auch gern und rede gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern.

 

Gern halte ich auch einen Vortrag im Themenbereich Trauer für Ihre Unternehmensfamilie.